Franzburger Kreisbahnen in TTm

Modell der FKB

Die Idee die FKB in der seltenen Spurweite TTm (1:120) nachzugestalten, entstand auf dem Außtellerabend des MEC Kreischa Ende Januar 2014. Da hieß es: Thema der gemeinsamen Modellbahnaußtellung 2015 sollen 1000 mm-Schmalspurbahnen sein. Der teilnehmende MEC Elbflorenz aus Dresden mußte da erstmal paßen, weil keine 1000 mm-Anlage vorhanden war. Die Clubmitglieder Volker Fuhrmann und Matthias Hengst ließen sich aber davon nicht entmutigen: Dann kreieren wir eben was komplett Neues! Die Wahl fiel schnell auf die FKB, da beide Modellbahnfreunde als langjährige Darßurlauber zwangsläufig mit Barth, dem einstigen Betriebsmittelpunkt der FKB, in Berührung kamen und außerdem die vorpommersche Landschaft seit langem in ihr Herz geschloßen hatten.
Nun hieß es Akten studieren, Bilder besorgen, Anlagen planen und einen Arbeitsplan erstellen. Fakt war von vornherein: Alle Fahrzeuge und Hochbauten mußten überwiegend im Eigenbau entstehen. Nur beim Oberbau konnte auf HOe-Feldbahngleise und Weichen zurückgegriffen werden.
Aus N-Fahrzeugen entstanden die Mallets 99 5621 und 99 5622. Auch für das Rottenfahrzeug samt Anhänger dienten N-Fahrzeuge als Bastelvorlage. Die Kö 6501, 99 5611 und 99 5606 sind Eigenbauten der Modellbahnfreunde Martin Reiche, Eckard Franz und Matthias Hengst. Zum Glück verkehrten auf der FKB auch einige "Sachsen". Aus dem vorhandenen TTe-Fahrzeugpark von Matthias Hengst mußten deshalb "nur" einige Wagen auf 1000 mm umgespurt werden. Alle zweiachsigen Wagen entstanden im Eigenbau durch Volker Fuhrmann und Matthias Hengst. Die Hochbauten in Saal und Altenpleen baute Matthias Hengst nach Vorbildfotos. Die drei Anlagenteile Saal, Altenpleen und Klausdorf waren dann doch nicht in der kurzen Bauzeit allein zu bewerkstelligen. Hier halfen tatkräftig die Freunde des MEC Elbflorenz Jürgen Liebisch, Martin Burkhardt, Volker Smyreck, Johannes Scherfke, Matthias Weber, Gert Hoffmann und Tino Oelmann. Besonderem Dank gilt dem Zeesbootbauer Michael Hagen für die wunderschönen Modelle im Saaler Hafen (Szene ist an das Vorbild angelehnt).
Die drei Anlagenteile mit einer Größe von je 1,85 x 0,55 m stellen typische Stationen der FKB dar. Die Aufstellung kann in Längs- oder in L-Form erfolgen.

Die nächste Außtellung mit den FKB-Teilen findet Mitte Januar 2019 im Zentralgasthof Weinböhla statt. Gern können die FKB-Teile (samt ihren Erbauern Herrn Fuhrmann und Herrn Hengst) auch für andere Modellbahnevents in Deutschland gebucht werden. Anfragen bitte unter 0173/3690401.

  Saal Hafen
  Endbahnhof Klausdorf
  Einfahrt Altenpleen
© MEC Elbflorenz Dresden & introtex.net